Sportverein der Zukunft – mit BASF fit für die Digitalisierung

Zahlreiche Sportvereine benötigen dringend Unterstützung im Bereich der Digitalisierung. Mit dem Start der Initiative „Sportverein der Zukunft“ bietet das Chemieunternehmen BASF in enger Zusammenarbeit mit dem Forschungs- und Beratungsunternehmen Nielsen Sports den Sportvereinen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten, um sich erfolgreich für die Zukunft aufzustellen und einem drohenden Mitgliederschwund entgegenzuwirken.

Die Förderung der Entwicklung der Breitensportvereine in der Metropolregion Rhein-Neckar ist seit jeher ein besonderes Anliegen des Chemieunternehmens BASF. In enger Zusammenarbeit mit Nielsen Sports, dem führenden Forschungs- und Beratungsunternehmen in der Sport- und Entertainmentbranche, entstand daher die Idee zur Initiative „Sportverein der Zukunft – mit BASF fit für die Digitalisierung“. Ziel der neuen Initiative, die sich als Fortsetzung der Initiative Sportverein 2020 versteht, ist die Unterstützung der Breitensportvereine im digitalen Wandel.

Unterstützt wird die Initiative vom Badischen Sportbund Nord, dem Sportbund Pfalz, den Sportkreisen Bergstraße und Worms und der Sportregion Rhein-Neckar. Die Initiative bietet deren Breitensportvereinen vielfältige Möglichkeiten der zukunftsgerichteten digitalen Weiterentwicklung. Diese reichen von einer effizienten Vereinsverwaltung über ein verbessertes und erweitertes Sportangebot bis hin zu einer passgenauen Vereinskommunikation, um nur einige zu nennen. Ohne den benötigten digitalen Wandel drohen die Breitensportvereine den Anschluss an gesellschaftliche Entwicklungen zu verpassen und an Relevanz in der Bevölkerung zu verlieren.

Die Initiative „Sportverein der Zukunft – mit BASF fit für die Digitalisierung“ richtet sich an Sportvereine des Badischen Sportbundes Nord, des Sportbundes Pfalz sowie der Sportkreise Bergstraße (Hessen) und Worms (Rheinhessen). Jeder für die Initiative ausgewählte Verein wird in einem neu entwickelten Coachingprozess durch die Zusammenarbeit mit den Expert*innen von Nielsen Sports dazu befähigt, ein ausgewähltes Digitalisierungsprojekt in den Bereichen Organisation, Mitgliederwesen, Kommunikation oder Sportangebot erfolgreich umzusetzen.

Bis zum Ende des Jahres 2024 finden zwei circa eineinhalbjährige Zyklen statt, in denen jeweils bis zu 20 ausgewählte Vereine bei der Digitalisierung unterstützt werden.

Bewerbungsstart für den ersten Zyklus vom September 2021 bis Dezember 2022 ist der 7. Juni 2021. Interessierte Breitensportvereine können hier am kostenlosen Digitalcheck teilnehmen und sich bewerben.