Herzlichen Glückwunsch Wolfgang Eitel!

Über Wolfgang Eitel, seit 2009 Geschäftsführer beim Badischen Sportbund Nord, kann man eine Menge -vorwiegend positive- Dinge sagen, doch eines gewiss nicht: dass er einen „sprechenden Namen“ hätte. Nein, eitel ist der BSB-Frontmann beileibe nicht. Dafür zeichnet den Sportwissenschaftler, der sein Studium an der Sporthochschule Köln absolvierte, ein hohes Maß an Empathie aus. Er hat für jede Kollegin und jeden Kollegen stets ein offenes Ohr. Führungsstärke zeichnet ihn, der von sich behauptet, als Sohn eines Vereinsvorsitzenden gewissermaßen in einer Turnhalle groß geworden zu sein, neben einem anerkannt hohen sportpolitischen Sachverstand nachhaltig aus. 

Überdies verbindet den ehemaligen Wettkampfturner eine langjährige Ehe mit seiner Frau Sonja, einer -wie könnte es anders sein - Übungsleiterin im Turnen. Beide eint neben ihrer Liebe zum (Turn-)Sport auch ihre drei erwachsenen, ebenfalls sportaffinen Töchter. Dem Lebensalter entsprechend nimmt Wolfgang Eitel mittlerweile neben der Rolle des dreifachen Vaters nun auch die des zweifachen Opas ein. Erlebt man ihn mit seinen Enkelkindern, ist die Freude an der jüngsten Generation mehr als offensichtlich!

Ein interessantes Zahlenspiel ergibt sich übrigens, wenn man das aktuell erreichte Lebensalter seinem Diensteintrittsalter beim BSB Nord gegenüberstellt: kurz nach der Aufnahme seiner Geschäftsführertätigkeit lud uns unser neuer Leit-Wolf(gang) zum 56. Geburtstag ein, am 10. Juli vollendete er nun 65 Lenze (also: Jahre, nicht Präsidenten!). Ein Zahlendreher gewissermaßen.

Unter seinen vielen sympathischen Wesenszügen dürfte jedem, der Wolfgang Eitel kennt, insbesondere seine frankophile Ader und die damit verbundene Liebe zum Vin Rouge - gerne auch verbunden mit einer Zigarette - bekannt sein. Er lebt gerne gut, zelebriert das Savoir-Vivre par excellence und beherrscht die Kunst, diese Lebenshaltung auf vorbildliche Weise mit unglaublich hohem, auch zeitlichem Engagement für den Sport und den BSB Nord zu verbinden .

All die genannten Eigenschaften, die hohe Fach- und Führungskompetenz, der menschliche, stets wertschätzende Umgang mit Kolleginnen und Kollegen in Haupt- und Ehrenamt sowie seine - nicht nur den eigenen Kindern gegenüber- bisweilen väterliche Ader, begründen seine allseitige Beliebtheit.

Wir alle, Präsidium wie Geschäftsstelle des BSB Nord, beglückwünschen Wolfgang Eitel zu diesem runden und bedeutsamen Geburtstag auf´s Herzlichste! Wir wünschen ihm und seiner Familie fortwährende, stabile Gesundheit und viel Freude mit den Enkelkindern.

Lieber Herr Eitel, bleiben Sie, wie Sie sind!

 

Die Kolleginnen und Kollegen aus BSB-Geschäftsstelle und Präsidium