Fördergelder für Klimaschutzprojekte in Sportstätten

Sportvereine können seit dem 1. Juli 2019 wieder Fördergelder für Klimaschutzprojekte im Rahmen der Kommunalrichtlinie des Bundesumweltministeriums (BMU) über den Projektträger Jülich beantragen.Der Antragsschluss ist am 30. September 2019.

Gefördert wird z.B. der Einbau von energieeffizienten LED-Flutlichtanlagen im Outdoorbereich oder auch die Umrüstung der Hallenbeleuchtung auf diese klimafreundliche Technik. Es besteht kein Kumulierungsverbot. Zusätzlich zu den Bundesmitteln aus der Kommunalrichtlinie können Landesmittel beim zuständigen Landessportbund sowie Gemeindezuschüsse beantragt werden. Weitere Informationen zu dem Förderprogramm und den -voraussetzungen finden Sie in einem Informationsblatt des DOSB in den Downloads.