Gebhard Schnurr im Alter von 91 Jahren verstorben

Der langjährige Vizepräsident Finanzen des BSB Nord, Gebhard Schnurr, ist am Sonntag, den 13. November, im Alter von 91 Jahren verstorben. 

Mit ihm verliert der Badische Sportbund Nord einen seiner dienstältesten und einen überaus verdienstvollen Vizepräsidenten, der maßgeblich an der Planung und dem Bau des derzeitigen Verwaltungsgebäudes „Haus des Sports“ in Karlsruhe mitgewirkt hat. In seiner Funktion als Vizepräsident Finanzen engagierte er sich stets für die zahlreichen Belange des Sports in besonderem Maße.

In seiner Jugend war Gebhard Schnurr als großartiger Athlet in der Sportart Handball bekannt. Durch seine zahlreichen ehrenamtlichen Funktionen lebte er auch im fortgeschrittenen Alter - abseits des Spielfeldes - seine Leidenschaft für den Sport. Diesem blieb er lebenslang verbunden, nicht zuletzt durch sein mehr als 20-jähriges Engagement im Präsidium des Badischen Sportbundes Nord. Zahlreiche Ehrungen spiegeln sein vielfältiges Handeln für den badischen Sport wider:

  • Verdienstmedaille des Badischen Sportbundes Nord (2010)
  • BSB-Vizepräsident h. c. (seit 2010)
  • Ehrenbrief der Stadt Ettlingen (2001)
  • Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (1996)
  • Landesehrennadel des Landes Baden-Württemberg (1995)
  • Ehrenmitglied des SSV Ettlingen (seit 1990)

Mit Gebhard Schnurr verlieren wir eine außergewöhnliche Persönlichkeit des Sports in Baden-Württemberg, der wir zu großem Dank verpflichtet sind. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie und all seinen Angehörigen.

Die Trauerfeier findet am Montag, den 21. November um 13.00 Uhr in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof in Ettlingen statt.