SportAward Rhein-Neckar im Rosengarten

Das war großes Kino. Rund eintausend Gäste erlebten am Montagabend im Mannheimer Rosengarten die Verleihung des 7. SportAward Rhein-Neckar.
Zu den großen Gewinnern des Abends gehörte der regionale Schwimmsport. Gleich zweimal punktete der Heidelberger Schwimmverein SV Nikar, der neben der Ehrung als Top Mannschaft für seine Frauenstaffel auch den Award für das Top Talent Zoe Vogelmann erhielt. Erfolgscoach Branislav Ignjatovic, der die MLP Academics in die Basketball-Bundesliga führte und mit ihnen die Klasse hielt, sicherte sich die Trophäe des Top Trainers. Die Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo darf die Trophäe in der Kategorie Top Sportlerin nach 2016, 2018 und 2021 bereits zum vierten Mal in Folge ihr Eigen nennen.
Top Sportler wurde der 16-malige deutsche Meister im Gewichtheben, Simon Brandhuber vom ASV 03 Speyer, der sich die Silbermedaille bei der Europameisterschaft in Tirana sicherte. Per Online-Abstimmung wählte die Region den Iron Man-Teilnehmer Dirk Oswald zu ihrem engelhorn sports Publikumsliebling, der sich in dieser Kategorie unter anderem gegen Waldhof Mannheim-Kapitän Marcel Seegert durchsetzte.
Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde Regina Kasper vom TSG Seckenheim e.V. geehrt. In der Kategorie Top Vorbild Verein wurde der KSC Bensheim für sein Projekt „Ein Platz für Kinder–Spiel, Spaß und Sport“ ausgezeichnet. Mit dem Lifetime Award wurde Leichtathletiktrainer Rüdiger Harksen für sein Lebenswerk geehrt.
Die Verleihung der regionalen ‚Sport-Oscars‘ wurde von Cristina Klee und Norbert König moderiert. Mario Basler, Marcus Kink, Dennis Diekmeier, Marcel Reif, Henning Fritz, Stefanie von Berge, Verena Sailer, Nicole Reinhardt und Hannelore Brenner sorgten mit ihren Lobreden auf die Gewinner:innen für echtes ‚Oscar-Feeling‘.
Gänsehautmomente garantierte die Neuauflage von John Lennons ‚Imagine‘, gesungen von The Voice of Germany-Star Juan Geck, gemeinsam vorgetragen mit den regionalen Gesangsgrößen Karim Amun, Kathrin Kistenmacher, Rüdiger Skoczowsky und Maram El Dsoki sowie der Gesangsauftritt von Kugelstoßerin und Sängerin Yemisi Ogunleye.

Die Bartigerzz und die Acero-Brothers aus dem Palazzo versetzten die Gala-Gäste mit ihren Akrobatik-Shows ins Staunen. Die Gold-Gewinner der World Games, Michelle Uhl und Tobias Bludau, heizten dem Publikum mit ihrer spektakulären Rock’n’Roll-Show ein.
Als krönender Abschluss der Verleihung wurden die Athlet:innen des Team Deaf Rhein-Neckar für ihre Erfolge geehrte sowie das aktuelle Team-Paris Rhein-Neckar präsentiert.
Am Ende der wieder einmal sehr gelungenen Sport-Gala wurde mit dem 11. November 2024 bereits der nächste Termin bekannt gegeben.

Alle Award-Gewinner und Laudatoren 2022

  • Award-Kategorie: engelhorn sports Publikumsliebling
    Laudator: Dennis Diekmeier
    Award-Gewinner: Dirk Oswald
  • Award-Kategorie: Top Talent
    Presenter: Mannheimer Runde e.V.
    Laudator: Stefanie von Berge
    Award-Gewinnerin: Zoe Vogelmann
  • Award-Kategorie: Top Trainer
    Laudator: Mario Basler
    Award-Gewinner: Branislav Ignjatovic
  • Award-Kategorie: Top Sportlerin
    Presenter: KAHL Büroeinrichtung
    Laudatorin: Verena Sailer
    Award-Gewinnerin: Malaika Mihambo
  • Award-Kategorie: Top Sportler
    Laudator: Marcus Kink
    Award-Gewinner: Simon Brandhuber
  • Award-Kategorie: Top Mannschaft
    Presenter: SAP SE
    Laudator: Nicole Reinhardt
    Award-Gewinner: SV Nikar Heidelberg
  • Award-Kategorie: Top Vorbild Ehrenamt
    Presenter: BBBank
    Laudator: Henning Fritz
    Award-Gewinner: Regina Kasper, TSG Seckenheim e.V.
  • Award-Kategorie: Top Vorbild Verein
    Presenter: BKK Pfalz
    Laudatorin: Hannelore Brenner
    Award-Gewinner: KSC Bensheim
  • Award-Kategorie: Lifetime Award
    Laudator: Marcel Reif
    Award-Gewinner: Rüdiger Harksen

Gruppenbild. Foto: Justin Rudd / S.I.M. Marketing