Teilnahme an Studie: Auswirkungen COVID 19 auf den Sport

Die Covid-19-Pandemie hat den Sport auch in dieser 2. Welle fest im Griff. Das Wirtschaftsministerium des Bundes ermittelt über eine Studie im Rahmen des Sportsatellitenkontos Deutschland unter Beteiligung von 2HMforum. und der Uni Mainz aktuell die Auswirkungen der Pandemie auf den nicht-organisierten und organisierten Sport, insbesondere auch auf Sie als Sportvereine. Das BMWi benötigt so schnell als möglich aktuelle Informationen über die Lage im Sport. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Allerdings wäre Ihre Teilnahme für eine solide Datenbasis und somit ggf. für die Bereitstellung finanzieller Mittel wertvoll. Daher bitten der BSB Nord, an dieser Studie teilzunehmen, unabhängig davon, ob Sie sich vor Kurzem an der aktuellen Befragung des Sportentwicklungsberichtes (SEB) beteiligt haben. 


Ihre Teilnahme hilft der Politik bereits Anfang 2021, die aktuellen Herausforderungen für die Sportvereine in der Pandemie zu verstehen und ggf. Unterstützungsleistungen anzupassen.

  • Die Befragung erfolgt anonym, die Datenschutzbestimmungen werden eingehalten.
  • Ihre Teilnahme ist freiwillig.
  • Die Befragung wird ca. 30-45 Minuten dauern.
  • Sie sollten für die Beantwortung der Fragen tiefere Einblicke in die Finanzlage Ihres Vereins und Zugang zu Buchhaltungsdaten haben.
  • Die Teilnahme ist bis einschließlich Samstag, den 30. Januar 2021 möglich.
  • Bitte nehmen Sie pro Verein nur einmalig an dieser Befragung teil, auch wenn Sie mehrere Sportarten anbieten – die Fragen beziehen sich jeweils auf den gesamten Sportverein.
     

Diese Befragung ist nicht die SEB-Sonderauswertung der Sporthochschule Köln, die im 2. Quartal 2021 ansteht. Daten werden nicht unnötig doppelt erhoben. Beteiligen Sie sich daher bitte auch an dieser Befragung, sofern Sie dazu Ihre Bereitschaft erklärt haben.

Selbst wenn Ihr Verein zum aktuellen Zeitpunkt nicht oder nur wenig stark von der Pandemie betroffen ist, benötigen wir Ihre Unterstützung und danken für Ihre Bemühungen.

zur Befragung

Kontakt