Integration durch Sport

Vielfalt und gleichberechtigte Teilhabe im Sport 

Das Bundesprogramm "Integration durch Sport" wird vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und seinen Mitgliedsorganisationen, den Landessportverbänden, durchgeführt. In Baden-Württemberg wird es unter Berücksichtigung regionaler Besonderheiten durch den BSB Nord e.V. in Kooperation mit den anderen Sportbünden (Badischer Sportbund Freiburg e.V. & Württembergischer Landesportbund e.V.) und dem Landessportverband Baden-Württemberg e.V. umgesetzt.

Der BSB Nord unterstützt das integrative Engagement seiner Mitgliedsorganisationen getreu der Leitidee „Bilden - Beraten - Bezuschussen“.

Die Integration und gleichberechtigte Teilhabe am Sport von Zielgruppen, die bislang nicht nachhaltig erreicht werden, ist die Zukunftsaufgabe für den organisierten Sport in Baden-Württemberg. Es gilt die großen Potenziale der Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund und der sozial Benachteiligten als Mitglieder, freiwillig Engagierte, sportliche Talente, Übungsleiter und Vereinsfunktionäre zu aktivieren.