SV2020 geht weiter!

Seit 17. August können sich die Sportvereine der Metropolregion Rhein-Neckar und alle Mitgliedsvereine der Projektpartner Badischer Sportbund Nord, Sportbund Pfalz, Sportkreis Bergstraße und Sportbund Rheinhessen wieder für eine Teilnahme an der Initiative Sportverein 2020 bewerben. Das erneute Engagement des Impulsgebers BASF SE ermöglicht die Fortsetzung der zwischen 2014 und 2016 erfolgreich etablierten Initiative zur Unterstützung der Angebotsentwicklung in Sportvereinen.

Dabei wird mit einer neuen Schwerpunktsetzung ein neues Kapitel der Initiative aufgeschlagen: Ab 2017 bis 2020 liegt der Fokus von Sportverein 2020 nun auf der Weiter- und Neuentwicklung der Vereinsangebote für Zielgruppen mit besonderem Inklusions- und Integrationsbedarf. Dabei sollen Kooperationen mit anderen Institutionen eine zentrale Rolle spielen. Durch die zielgruppenspezifische Angebotsentwicklung werden positive Effekte für die Vereine erwartet: insbesondere Mitgliedergewinnung, Vielfalt in der Mitgliederstruktur, Stärkung lokaler Netzwerke zu Politik und Wirtschaft sowie Zugang zu Fördermitteln.
Zur Erreichung dieser Ziele besteht die Fortsetzung der Initiative Sportverein 2020 wie schon die Erstauflage des Projekts aus vier Bausteinen, die aufeinander aufbauen und sich ergänzen:

1. Kompetenzpakete
Für die teilnehmenden Sportvereine werden zum Themenfeld Inklusion und Integration individuelle Kompetenzpakete erstellt. Ein Kompetenzpaket beinhaltet Inklusions- und Integrationsinstrumente, z.B. eine Fortbildung für Vereinsmitarbeiter in diesem Bereich. Hierzu wird das aktuelle Angebot des ausgewählten Vereins und möglicher Partnerorganisationen vor dem Hintergrund bestehender Inklusions- und Integrations-Herausforderungen analysiert. Darauf folgt die Zusammenstellung der individuellen Kompetenzpakete.

2. Coaching
Den zentralen Baustein der Initiative bilden die Coachings, bei denen die Sportvereine beim Aufbau bzw. der Weiterentwicklung von Kooperationen unterstützt werden. Die Coachings werden durch professionelle Berater gemeinsam mit den teilnehmenden Sportvereinen sowie evtl. bereits bestehenden Partnerorganisationen durchgeführt. Abhängig von dem aktuellen Stand einer Partnerschaft werden die Vereine bei der Partnersuche/-anbahnung sowie bei der Ausgestaltung einer bevorstehenden und der Optimierung einer bestehenden Partnerschaft unterstützt. Pro Verein findet dabei ein Workshop statt, welcher von erfahrenen Nielsen Sports-Beratern auf die individuellen Bedürfnisse der Vereine und Partner zugeschnitten wird.

3. Praxisforen
Um den Erfahrungsaustausch zwischen Vereinen sowie Partnerorganisationen zu ermöglichen, werden im Rahmen der Initiative Sportverein 2020 (voraussichtlich im Herbst 2018 u. 2020) zwei Praxisforen durchgeführt. Im Rahmen dieser Foren werden insbesondere durch die an der Initiative teilnehmenden Vereine erfolgreiche Praxisbeispiele vorgestellt und wertvolle Anregungen für die Vereinsarbeit und die Entwicklung und Führung von Kooperationen gegeben.

4. Netzwerk 2020
Der Baustein Netzwerk 2020 dient der Sicherstellung eines nachhaltigen Wissenstransfers. Dabei wird gemeinsam mit den teilnehmenden Sportvereinen eine regionale Plattform für regelmäßigen Erfahrungsaustausch gebildet. Vereine sollen erworbenes Wissen einbringen. Zudem unterstützt die BASF SE im Zuge der Initiative entwickelte förderfähige Kooperationsprojekte der teilnehmenden Vereine mit jeweils bis zu 1.000 Euro.

BSB Nord ist Projektpartner

Wie schon beim Vorgänger-Projekt ist der BSB Nord auch bei dieser Initiative Sportverein 2020 als Projektpartner involviert. BSB-Präsident Martin Lenz: „Wir freuen uns, auch bei der Fortsetzung von Sportverein 2020 als Projektpartner unseren Teil zum Gelingen des Projektes beitragen zu können, in engem Schulterschluss mit dem Badischen Turner-Bund und dem Badischen Behinderten- und Re-habilitationssportverband. Sportvereinen ist die soziale Ausrichtung sehr wichtig und gleichzeitig erfordern Zielgruppen mit besonderen Bedürfnissen spezielle Konzepte und Herangehensweisen. Daher ist der neue Fokus von Sportverein 2020 aus unserer Sicht sehr wichtig und richtig.“

Bewerbungsfahren
Die Initiative läuft über drei Zyklen von 2017 bis 2020, wobei insgesamt bis zu 72 Sportvereine teilnehmen können. Für den ersten Zyklus können sich die Sportvereine des Badischen Sportbundes Nord, des Sportbundes Pfalz sowie der Sportkreise Bergstraße (Hessen) und Worms (Rheinhessen) ab sofort über die Internetseite www.sportverein2020.de bewerben. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 6. Oktober 2017.
Auch Vereine, die bereits 2014 bis 2016 an der Initia-tive Sportverein 2020 teilgenom-men haben, können sich erneut bewerben.

 

www.sportverein2020.de

Kontakt

Dr. Florian Dürr

+49 (0)721/18 08-24