Ju-Do – Muss Kämpfen sein?

war das Thema des Grußwortes unseres Ehrenpräsidenten Heinz Janalik bei der Mitgliederversammlung des Badischen Judo-Verbandes am vergangenen Wochenende in Malsch.

Sein Credo für die Zukunft des Judosportes am Ende seiner Rede war: "Je individueller die Auseinandersetzung mit Ju-Do gestaltet werden kann, je vielfältiger dessen Erscheinungsbild ist, und je stärker sich der Mensch bei der Sinnzuweisung einbringen kann (Mehrperspektivität), desto größer ist die Wahrscheinlichkeit eines persönlichen Darauf-einlassens. Deshalb muss die etablierte Judopraxis pädagogisch und didaktisch reflektiert und mehrperspektivisch erweitert - nicht ersetzt - werden".

Nach diesem Impuls ging es weiter in der Tagungsordnung und es wurden u.a. die Veränderungen im Wettkampfbereich reflektiert und diskutiert.