Sport mit Geflüchteten

„Integration im und durch Sport“ ist das Ziel vieler Sportvereine, Sportkreise sowie Sportverbände in Baden-Württemberg. Als Dachorganisation des Sports in Nordbaden möchte der Badische Sportbund Nord das große Engagement seiner Mitgliedsvereine und Institutionen unterstützen und gemeinsam mit ihnen die Idee einer offenen und vielfältigen Sportlandschaft verfolgen.

Denken Sie daran,

den Finanzierungsplan bis zum 09. November 2016 bei uns einzureichen.

Finanzielle Unterstützung
Für eine finanzielle Unterstützung stehen dem Badischen Sportbund und seinen Mitgliedsvereinen ab sofort Fördermittel aus dem Programm „Integration durch Sport“ des Bundesministeriums des Innern und des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Verfügung. Sportvereine, die im Jahr 2016 Maßnahmen mit Geflüchteten durchgeführt haben, können bis zum 9. November 2016 Fördermittel beim Badischen Sportbund Nord beantragen.

Mehrspartenvereine können dabei Anträge für Projekte aus bis zu 10 Abteilungen stellen. Diese sind nicht an eine Mindestteilnehmerzahl gebunden. Zu beachten ist, dass für jedes Projekt ein separater Antrag mit den entsprechenden Unterlagen gestellt werden muss. Für jedes Projekt werden die Fördermittel wie folgt beantragt:

  1. Ermittlung des Finanzierungsbedarfs
    Um den finanziellen Bedarf des Projekts zu ermitteln sendet der Verein einen ausgefüllten Finanzierungsplan an den Badischen Sportbund Nord. Förderfähige Angebote und Ausgaben können aus dem Merkblatt entnommen werden. Für einen reibungslosen Ablauf und eine fristgerechte Auszahlung muss die rechtsverbindliche Unterschrift inkl. Finanzierungsplan bis zum 9. November 2016 beim BSB Nord vorliegen. Ein vorläufiger Entwurf des Finanzierungsplans kann dem BSB Nord auch vorab per Mail übermittelt werden.
  2. Die passenden Fördermöglichkeit für das Projekt finden
    Nach der Prüfung und Ermittlung des Finanzierungsbedarfs des Vereins, nimmt der Badische Sportbund Nord Kontakt mit dem jeweiligen Verein auf, um mit diesem die passende Förderung für sein Projekt zu finden und abzustimmen.
  3. Nachweise und Auszahlung
    Anschließend reicht der Verein die zum Fördermodell passenden Nachweise und Belege ein. Wenn die erforderlichen Unterlagen fristgerecht eingehen wird dem Verein die Fördersumme zeitnah ausgezahlt.

 

Die erforderlichen Unterlagen für Schritt 1 sowie weitere allgemeine Informationen stehen auf dieser Seite zum Download bereit.

Die wichtigsten Fakten zum Sport mit Geflüchteten

  • Flüchtlinge dürfen kostenfrei am Sportbetrieb teilnehmen, ohne dass die Gemeinnützigkeit gefährdet wird
  • Flüchtlinge sind versichert:
    • während des Sportbetriebs
    • auf dem Hin- und Rückweg zwischen Unterkunft und Verein
    • bei der Ausübung gemeinnütziger Arbeit im Auftrag des Vereins und als Helfer bei Veranstaltungen.
    • als Zuschauer/Begleiter sowie bei der Teilnahme an geselligen und sonstigen Vereinsveranstaltungen